Die Blutabnahme im Einzeltraining erlernen

Die Corona-Pandemie hat aufgezeigt, dass Zusammenkünfte auf Präsenzseminaren schnell zum Infektionsrisiko werden können. Immer wieder mussten deshalb Kurse verschoben oder abgesagt werden. Die Folge: Planungsunsicherheit und enttäuschte Teilnehmer/innen. Viele Anbieter haben ihre Kurse deshalb digital angeboten. Doch die Blutabnahme lernt man nicht am Bildschirm …

Neues Format erarbeitet: Einzeltrainings

Auch ich musste mich umstellen und eine neue Strategie entwickeln. Nach einem kurzen Brainstorming fiel schließlich der Entschluss, einen eigenen Seminarraum im Haus einzurichten. Hierdurch können Interessierte nun die Blutabnahme in einer Einzelschulung erlernen. Das Kursformat sieht die 1:1 Anleitung vor. Dies bedeutet, dass die Teilnehmenden die Blutabnahme Schritt für Schritt gezeigt bekommen und zuvor eine umfangreiche theoretische Einführung erhalten (wie auf einem Präsenzseminar). Danach bleibt ausreichend Zeit, um die Theorie in die Praxis umzusetzen.

Vorteile zu herkömmlichen Präsenzkursen

Ein wichtiger Vorteil zeigt sich schnell: Die Teilnehmenden können die Technik der venösen Blutabnahme nach ihrem eigenen Lerntempo trainieren. Als Trainer stehe ich dabei die gesamte Übungszeit an der Seite der Teilnehmerin / des Teilnehmers und kann in der Praxisphase effektiver beim Durchführen der Blutentnahmeübung unterstützen. So wird die Blutabnahme von Anfang an optimal erlernt. Es kommt zudem zu keinen Wartezeiten und man kann die einzelnen Schritte öfters wiederholen. Auf einem herkömmlichen Präsenzkurs ist dies nur selten möglich, da mehrere Teilnehmenden gleichzeitig die Blutabnahme an den Punktionstrainern üben.

Haben auch Sie Lust auf ein Einzeltraining? Dann schauen Sie sich die Voraussetzungen an und buchen Sie einen Termin. Hier gibt es weiterführende Informationen.